Schlagwörter

, , , ,

habe ich mehr als eine Woche nichts geschrieben, obwohl es mich doch in den Fingern gejuckt hatte. Doch dann kam immer etwas Wichtigeres dazwischen und somit muss auch das Schreiben mal hinten anstellen. 😉

Ich versuche jetzt einfach mal, die Zeit wieder revue passieren zu lassen und anfangen tun wir mit:

Schnitzel Utrechter Art, was wir für den 30.01. geplant hatten.Es war eigentlich nur eine Pilz-Zwiebel-Sahnesoße mit unpanierten Schnitzel, die man einfach überbacken muss mit der Soße. 🙂 Dazu gab es einfache Bandnudeln und ich muss sagen, dass ich dieses Gericht wieder einmal machen werde, da es richtig gut war.

2016-01-30 19.30.11

31.01. gab es scharfe Rouladen mit Rotkraut und Knödel. Gefüllt habe ich sie so:
Zuerst mit Salz und Pfeffer gewürzt, dann mit etwas Senf eingestrichen, Jalapeno-Hähnchenbrust, Zwiebeln und mit geriebenen Emmentaler gefüllt.

2016-01-31 13.33.41

Das Rotkraut war fertiges aus dem Glas, was ich aber auch noch einmal mit etwas Pfeffer gewürzt habe. Die Knödel waren halb & halb und werden mit kalten Wasser angerührt. Eine einfache Bratensoße hat das ganze dann noch abgerundet.

2016-01-31 18.12.36

Am 03.02. gab es etwas, was nicht jeder mag aber wir lieben es, wenn es „richtig“ gemacht wird. 😉

Leber, Kartoffelpüree und Schmelzzwiebeln

Wir hatten Schweineleber und so habe ich es von meiner Mama gelernt bekommen, sie zu zubereiten:

Die Leber mit klaren, kalten Wasser „abspülen“ (vorallem wenn man sie aufgetaut hat) und dann mit einem Küchenkrepp abtupfen. In einem Teller etwas Mehl und die Leber darin wenden, so als wenn man ein Schnitzel anfänglich paniert. Dann diese in einer Pfanne mit heißem Fett braten (VORSICHT: Leber spritzt beim braten extrem!!) Wenn man sie dann gut angebraten hat, sollte sie auch etwas „aufgegangen“ sein. Würzen ist bei Schweineleber absolut nicht notwendig, da diese von Anfang an schon herzhaft ist.

Schmelzzwiebeln bereite ich nach wie vor so zu: Zwiebeln schälen, in Ringe schneiden und in einer (am besten ist eine antihaftbeschichtete) Pfanne mit Margarine leicht braun anbraten. Ich verwende aus Prinzip bei Schmelzzwiebeln kein Öl, da der Geschmack der Margarine besser dazu passt. Wenn die Zwiebeln nun leicht braun sind gebe ich mindestens einen Eierbecher Wasser dazu und lasse es verdunsten, sodass die Zwiebeln wie gekocht wirken und lasse sie dann noch einmal kurz braten.

Kartoffelpüree nehmen wir immer noch das Fertige. 😀

2016-02-03 13.22.52

Der 05.02. war jetzt nicht das beste Essen aber es war auch sehr lecker. Wieder einmal Minutenschnitzel aber diesmal mit Tomate und Mozzarella überbacken und auch sehr pikant gewürzt. Die Spätzle waren Fertige vom Metzgerei-Lagerabverkauf die ich dann nur mit etwas Käse und Gewürze verfeinert habe.

2016-02-05 20.03.53

Dann war erst nach einer Woche wieder etwas erwähnenswertes dabei.

Szegediner Gulasch mit Böhmische Knödel

Leider hatte unser Netto Marken-Discount keine Böhmische Knödel als gab es anstatt dessen normale bayrische Knödel, die ich aber nie wieder kaufe, da sie uns einfach nicht so gut schmecken, wie die halb & halb zum anrühren. Laut meinem Mann war der Gulasch sehr, sehr würzig. 😀 Ich dagegen fand es noch zu mild.
Aber das sind eben die Geschmacksnerven einer Schwangeren. 😀

Wie ich das Gulasch mache? Für 1kg Fleisch nehme ich noch 4 mittelgroße Zwiebeln, die ich halbiere und in Streifen schneide. Zuerst brate ich das Gulasch scharf an und gebe dann die Zwiebeln hinzu. Sobald das beides angebraten ist kommt eine Tüte Wein-Sauerkraut dazu und ca. 1 1/2 – 2 Liter Wasser, etwas Ketchup und würzen mit Salz, Pfeffer, Paprika und bei uns wars noch… naaaa, wer errät es?
Genau, Chiliflocken. 😀 Den Gulasch nun bei schwacher Hitze für ca. 1 Stunde zugedeckt köcheln lassen. Ab und zu umrühren.

Am besten schmeckt Gulasch, wenn er noch einmal erwärmt wird. 😉 Also kann man ihn gern machen, wenn man mal gerade nichts zu tun hat. 😉

2016-02-14 18.12.54

Gebacken habe ich in der Zeit auch das ein oder andere aber das werde ich in die extra dafür vorgesehene Rubrik schreiben, damit nicht immer alles im Chaos endet. 😉

Heute wird es noch Schnitzel mit Nudel oder Kartoffelsalat geben aber das ist ja auch nichts „Besonderes“.

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag und spätestens bis Dienstag. 😉

Euer Suppenhuhn ❤

Advertisements