Schlagwörter

, , ,

Guten Morgen meine allerliebsten Hühner.

Ich weiss, dass meine eigentlichen Themen gerade etwas hinten anstehen und ich vielleicht eimal die Woche etwas darüber schreibe aber mich bringt alles irgendwie gerade durcheinander. Dazu hat mich noch eine kleine Erkältung eingefangen, die auch schlaucht.

Aber nun zu unseren letzten Woche. 🙂

18.01.:

Ich hatte bei einem Gewinnspiel der Firma Trawosa Lebensmittelfarben ein 17 teiliges Farbenset gewonnen und mich in diesem Moment wie ein kleines Kind gefreut, da es einfach mal wieder schön war, etwas zu gewinnen bzw. eine der drei Gewinner zu sein.

Nun gut. Also habe ich mir vorgenommen, einen Schokoladenkuchen mit CakePops zu machen. Zuerst habe ich die Pops gebacken mit den Farben umd ich muss ehrlich sagen, dass ich von dem Farbergebnis schon überzeugt bin aber auch erst nachdem es gebacken wurde.

Das Rezept für die CakePops war folgendes:

150g Zucker, 150g Margarine, 3 Eier, 150g Mehl, 1 TL Backpulver, etwas Zitronenaroma

Ich habe mir dann meine vier Lieblingsfarben aus dem Sortiment raugesucht und den Teig in vier Schälchen aufgeteilt und eingefärbt. Den Teig in den Spritzbeutel (vier mal) und in eine CakePop-Form bis zur Hälfte gespritzt. Ich habe die tolle Silikonform von Birkmann, die ich vor zwei Jahren von meinem allerliebsten Pralinchen zum Geburtstag bekommen habe. ❤

Dann habe ich das Rezept von meinem Schokoladenkuchen genommen aber da die Schokostücke weg gelassen. Habe davon einen Teil in die gefettete Form gemacht und die Pops darauf verteilt und mit dem Rest des Schokokuchenteiges diese „versteckt“.

Habe das ganze dann bei 180*C ungefähr 60 Minuten gebacken.

Als Abschluss habe ich ein paar Kinderschokoladen mit etwas Zartbitterkuvertüre geschmolzen und diese darauf verteilt. Noch ein paar Zuckerperlen drauf und fertig war er. 🙂

Am 21.01. hatte mein Mann abenss ein kleines Hüngerchen und hat sich einen Strammen Max eingebildet. 😉 Was macht Frau um ihm nicht hungrig „sterben“ zu lassen?  Genau, sie stellt sich an den Herd und erfüllt ihm seinen Wunsch.

DSC_0033

Um ehrlich zu sein, habe ich den das erste Mal gemacht und sieht deswegen auch nicht perfekt aus. 😉

Da wir am 20.01. ein großes Stück Leberkäs von der Tafel bekommen hatte, was wir uns mit meinen Eltern geteilt haben, gab es ihn am 22.01.

Meine Mama hatte noch Blumenkohl mit Eiersoße von ihrem Mittagessen übrig und hat ihn ums gegeben. Den Leberkäs habe ich dann noch richtig lecker schmecker zubereitet. Da er schon fertig war habe ich ihn in etwa gleichgroße Stücke geschnitten und in eine Auflaufform gelegt. Zwischendrin habe ich karamellisierte Zwiebeln gemacht, die dann auf den Leberkäs kam aber erstmal noch zu dem was drunter ist.

Die einzelnen Scheiben habe ich mit Frischkäse eingestrichen und mit etwas Chili bestreut und erst dann die Zwiebeln drauf und das, bis es meiner Meinung nach fertig war, in den Ofen bei 180-200*C „gebacken“.

Dazu gab es dann noch den Blumenkohl, den ich noch etwas mit Krauterfrischkäse und Chili „verfeinert“ habe und Kartoffeln. In den Leberkäs hätte ich mich am liebsten hinein gelegt. 😀

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Tag und einen tollen Start ims Wochenende.

Euer Suppenhuhn ❤

Advertisements